Theorie und Praxis aus einer Hand

Mit unserem Wissen im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnologie und unserer Erfahrung im Flugzeugbau unterstützen unsere Spezialisten Ihre Projekte in den Bereichen Flugzeugentwurf und Faserverbundtechnologie, Aerodynamik, Leichtbau und Zulassung.

e-genius2Für die Teilnahme am CAFE "Green Flight Challenge 2011" wurde am Institut für Flugzeugbau der Universität Stuttgart das Wettbewerbsflugzeug e-Genius entwickelt.

Das Rennen fand im Oktober 2011 bei San Francisco in Kalifornien statt. Die NASA und der Hauptsponsor Google stellten dafür ein Preisgeld in Höhe von 1,5 Mio US-Dollar zur Verfügung. Gesucht wurde ein schnelles und gleichzeitig besonders effizientes Flugzeug. Es muss über eine Strecke von 320 Kilometer mit einer mittleren Reisegeschwindigkeit von mindestens 160 km/h fliegen. Dabei darf es laut Ausschreibung noch nicht einmal einen Liter Benzinäquivalent pro 100 Kilometer und Sitzplatz verbrauchen (entspricht knapp 9 kWh pro 100km und Sitzplatz). Ausrichter ist die US-amerikanische "Comparative Aircraft Flight Efficiency" (CAFE) Foundation mit Sitz in Santa Rosa, Kalifornien. Erwartet wurde ein hochkarätiger Wettbewerb der amerikanischen Elite-Universitäten und Institutionen.

Unsere Aufgabe war die Bauleitung des e-Genius in der Werkstatthalle des Instituts für Flugzeugbau, später bei der Firma Grob in Mindelheim. Außerdem unterstütze Karl Käser das Konstruktionsteam und als Pilot die Flugerprobung. Für den eigentlichen Wettbewerb war Karl Käser neben den Piloten Eric Raymond und Klaus Ohlmann als offizielles Teammitglied zuständig für die Technik.

Beim Wettbewerb belegte der e-Genius einen hervorragenden zweiten Platz. Kein anderes Flugzeug konnte die zurückgelegte Strecke mit weniger Energie bewältigen.

Energieverbrauch der Teilnehmer

 

Durchschnittsgeschwinidigkeiten der TeilnehmerDetails folgen in der nächsten Zeit.

 

JSN Mico template designed by JoomlaShine.com